Über uns

Kompetenz durch Wissen und Erfahrung

Wir führen technische Messungen auf den Grundlagen der Physik und Elektrotechnik mit kalibrierten Messgeräten aus. Die Abschirmungen stammen von renommierten Herstellern wie Y-Shield, SwissShield und Aaronia, mit Zertifikat und hoher Abschirmleistung.

Bei der qualitativen Messung erhalten Sie von uns einen ausführlichen Messbericht mit allen Para-metern und Lösungsvorschlägen.

Woran erkennen wir, dass eine Belastung vor-handen ist? Es gibt für alle EMF gesetzliche Grenzwerte. Diese Werte beziehen sich nur auf die Erwärmung des Körpergewebes durch die EMF und sind sehr hoch angesetzt. Es gibt seit längerem Richtwerte aufgrund von Erfahrungen und Forschungen. Diese liegen wesentlich tiefer als die Grenzwerte .

Richtwerte beziehen sich auf das biologische und das Nervensystem (siehe Elektrosensibilität). Die Mobilfunkindustrie bestreitet, dass Werte unter den Grenzwerten schädlich sind. Sie sagt dies nicht direkt, sondern „Es sind bis heute keine wissen-schaftlichen Erkenntnisse zur Schädlichkeit unterhalb der Grenzwerte bekannt“. Dies ist ein Unsinn! Es gibt viele wissenschaftliche Studien, die über die gesundheitsschädigende Wirkung von Elektrosmog berichten (siehe „Elektromagnetische Felder und Ihre Gesundheit“).

"Seriös messen und abschirmen erfordert hohe Kompetenz und Erfahrung."

Herbert Hunziker - Inhaber Strahltech GmbH

Bei der quantitativen Messung wird die Wohnung mit einem ESI24-Handmessgerät auf elektrische Felder im Nieder- und Hochfrequenzbereich abgesucht. In der anschliessenden Diskussion werden die Resultate und eventuelle Massnahmen besprochen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen jemand Gegenstände oder Geräte gegen Elektrosmog ohne seriöse Messung verkaufen will. Nur mit einer guten Abschirmung kann man sich gegen hochfrequente elektromagnetische Felder schützen. Diese Felder werden durch die Metallfäden im Abschirmgewebe reflektiert. Sie können nicht geschluckt, umgepolt oder sonstwie aufgelöst werden. Elektromagnetische Felder sind Energien und Energie kann nicht vernichtet, sondern nur in andere Energiearten umgewandelt werden – bei den EMF in der Regel in Wärme. Niederfrequente Felder, die von elektrischen Installationen in Ihrer Wohnung stammen, lassen sich am besten durch sogenannte Netzfreischalter beseitigen.

Ausser Abschirmgeweben führen wir noch weitere hochwertige Abschirmmaterialien wie Abschirm-farbe, Abschirmgitter oder Abschirmfolie mit denen man sehr gute Resultate erreicht. Die Wahl des Materials erfolgt aufgrund einer Messung, mit der man die Stärke der elektromagnetischen Felder feststellt. Je grösser die Feldstärke, desto höher muss die Dämpfung durch Abschirmen sein.

Für den Alltag empfehlen wir zudem das Tragen von Abschirmkleidern (siehe „Abschirmung“ / „Abschirmkleider von Anita M.Art“). Des Weiteren ist ein geschützter Schlafplatz sehr wichtig (z. B. mit dem Strahltech-Dualguard-System oder einem Baldachin).

Kompetenz durch Wissen und Erfahrung

Wir machen technische Messungen auf den Grundlagen der Physik und Elektrotechnik mit kalibrierten Messgeräten. Die Abschirmungen sind von renommierten Herstellern wie Y-Shield, SwissShield und Aaronia, mit Zertifikat und hoher Abschirmleistung.

Bei der qualitativen Messung bekommen Sie von mir einen ausführlichen Messbericht mit allen Parametern und Lösungsvorschlägen. Sie erfahren, ob Ihr Leiden von EMF stammen kann. Ergibt die Messung dass keine Belastung durch EMF vorhanden ist, dann liegt die Ursache woanders. Dies ist auch eine wertvolle Aussage.
Woran erkennen wir, dass eine Belastung vorhanden ist? Es gibt für alle EMF gesetzliche Grenzwerte. Diese Werte beziehen sich nur auf die Erwärmung des Körpergewebes durch die EMF und sind sehr hoch angesetzt. Es gibt seit längerem Richtwerte aufgrund von Erfahrungen und Forschungen. Diese liegen wesentlich tiefer als die Grenzwerte .
Richtwerte beziehen sich auf das biologische- und das Nervensystem, siehe Elektrosensibilität. Die Mobilfunkindustrie bestreitet, dass Werte unter den Grenzwerten schädlich sind. Sie sagt dies nicht direkt, sondern: es sind bis heute keine wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Schädlichkeit unterhalb der Grenzwerte bekannt. dies ist ein Unsinn: es gibt viele wissenschaftliche Studien über die gesundheitsschädigende Wirkung von Elektrosmog, siehe „Elektromagnetische Felder und Ihre Gesundheit“.

"Seriös messen und abschirmen erfordert hohe Kompetenz und Erfahrung."

Herbert Hunziker - Inhaber Strahltech GmbH

 

Bei der quantitativen Messung wird die Wohnung mit einem ESI24 Handmessgerät auf elektrische Felder im Nieder- und Hochfrequenzbereich abgesucht. In der anschliessenden Diskussion werden die Resultate und eventuelle Massnahmen besprochen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen jemand Gegenstände oder Geräte gegen Elektrosmog ohne seriöse Messung verkaufen will. Nur mit einer guten Abschirmung kann man sich gegen hochfrequente elektromagnetische Felder schützen. Diese Felder werden durch die Metallfäden im Abschirmgewebe reflektiert. Sie können nicht geschluckt, vernichtet, umgepolt oder sonstwie aufgelöst werden. Elektromagnetische Felder sind Energien und Energie kann nicht vernichtet, sondern nur in andere Energiearten umgewandelt werden, bei den EMF in der Regel in Wärme. Niederfrequente Felder, die von der elektrischen Installation in Ihrer Wohnung stammen, lassen sich am Besten durch sogenannte Netzfreischalter beseitigen.

Ausser Abschirmgewebe führe ich noch andere, sehr gute Abschirmmaterialien. Mit Abschirmfarbe, Abschirmgittern oder Abschirmfolie erreicht man sehr gute Resultate (siehe Elektrosmog abschirmen). Die Wahl des Materials erfolgt aufgrund einer Messung, mit welcher man die Stärke der elektromagnetischen Felder feststellt. Je grösser die Feldstärke, desto höher muss die Dämpfung durch Abschirmen sein.